Edeka legt sich mit Nestle an

zum Aktionspreis.de-Blog
Edeka legt sich mit Nestle an und will über 160 Produkte aus dem Sortiment werfen. Grund dafür ist die Preispolitik der Schweizer, berichtet die Lebensmittel Zeitung. Edeka will die Einkaufskonditionen drücken. Für die Edeka Kunden bedeutet dies, das es bei Edeka Zukünftig kein Vittel Wasser, keine Maggi Produkte, keine Thomy Produkte, keine Wagner Pizzen und vieles mehr gibt. Eine gute Alternative zu den Nestle Produkten sind die Edeka Eigenmarken, denn zu fast allen Nestle Produkten gibt es mittlerweile eine günstige Alternative, die Edeka Eigenmarken bieten fast die gleichen Nährstoffe und bieten meist sogar noch mehr Inhalt. Wer trotz allem nicht auf Markenprodukte verzichten will kann zu den Nestle Konkurrenten wie Ferrero, Mars, Mondelez, Dr. Oetker, Knorr und Langnese Eis zurückgreifen. Welche Nestle Produkte vom Ausschluss betroffen sind hat Edeka noch nicht bekannt gegeben, außerdem können die Filialleiter selbst bestimmen wie sie vorgehen möchten. Eins steht allerdings fest bei Ihrem Edeka Einkauf sollten Sie in Zukunft die Augen offen halten, denn viele Nestle Produkte will Edeka weit unter Preis verkaufen, somit können Sie sicher einige Schnäppchen schlagen.
veröffentlicht am 22.02.2018 - 20:30 Uhr von Aktionspreis.de

Aktuelle Blog-Beiträge


Wenn Sie den Besuch auf
dieser Webseite fortsetzen,
akzeptieren Sie die
Datenschutzerklärung.